iaKom Institut für angewandte Kommunikationsforschung  Home iaKom Institut für angewandte Kommunikationsforschung  Kontaktseite iaKom Institut für angewandte Kommunikationsforschung  Suche

 

       
 

Alle IaKom Mitarbeiter verfügen über ausgewiesene thematische, methodische und theoretische Expertise in der Mediennutzungs- und Medienwirkungsforschung. Diesen Erfahrungsschatz bringt IaKom als professionelle Dienstleistung in die Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern und Partnern ein.

 
       
 

Prof. Dr. em. Heinz Bonfadelli, Senior Projektleiter


Studium von Sozialpsychologie, Soziologie und Publizistikwissenschaft an der Universität Zürich; Promotion 1980 mit einer Arbeit zur Sozial­isations­perspektive in der Massen­kommunikations­wissenschaft; 1981/82 For­schungs­aufent­halt an der Stanford University in Kalifornien USA. Nachher wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Publizistik­wissenschaft der Universität Zürich. 1992 Habilitation in Publizistik­wissenschaft mit einer Studie zur Wissenskluft-Forschung. 1994-2000 Extra­ordinarius und 2000-2015 Ordinarius für Publizistik­wissenschaft an der Universität Zürich. Von Oktober 1996 bis August 1998 sowie von 2008 bis Sommer 2009 Leiter des Instituts für Publizistik­wissenschaft und Medienforschung IPMZ.

> Kontakt

 
       
 

Dr. Thomas Ebermann, Projektleiter


Thomas Ebermann hat an der Universität Mannheim und der Universität Waterloo (Kanada) Wirtschaftsinformatik studiert und an der Universität St. Gallen im Jahr 2013 im Bereich von Informationsdiffusion in elektronischen sozialen Netzwerken promoviert. Neben seiner Tätigkeit als empirischer Forscher hat Thomas mehrjährige Erfahrungen im Business Intelligence bei Firmen wie HP gesammelt und eine eigne Firma zur verteilten Onlinekommunikation aufgebaut. Bei IaKom erweitert Thomas Ebermann das Portfolio insbesondere durch seine Expertise im Bereich des Datamining, Data-Science, Machine Learning und der agilen Softwareentwicklung.

> Kontakt

       
 

lic.phil. Siri Fischer, Projektleiterin


Siri Fischer hat an den Universitäten Zürich und Aarhus (Dänemark) Medienwissenschaften, nordische Sprachen und Geschichte der Neuzeit studiert und 2003 an der Universität Zürich mit dem Lizentiat in Medienwissenschaften zum Thema „Deutschschweiz und Dänemark: Zwei Fernsehmärkte im Vergleich“ abgeschlossen. Von 1999 bis 2002 arbeitete sie beim damaligen Schweizer Privatfernsehsender TV3 im Media Research und danach von 2002 bis 2004 im Client Service bei publisuisse, der Vermarktungsgesellschaft der SRG SSR. Anschliessend wechselte sie 2004 als Head of Research zu Goldbach Media (Switzerland) AG, wo sie bis 2014 in verschiedenen Positionen in der Schweiz und im Ausland (London, UK) die Forschung und das Product Development für die Medien TV, Radio, Digital Out of Home, Teletext und Internet-TV leitete. In dieser Funktion nahm sie in diversen Schweizer und internationalen Forschungsgremien Einsitz und unterrichtete am SAWI Schweizerisches Ausbildungszentrum für Marketing, Werbung und Verkauf und der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich. Bei IaKom bringt Siri Fischer ihre umfangreiche Erfahrung in der angewandten Mediaforschung für elektronische Medien ein.

> Kontakt

       
 

Dr. Benjamin Fretwurst, Geschäftsführer


Benjamin Fretwurst hat an der Freien Universität Berlin Publizistik- und Kommunikations­wissenschaft sowie Religions­wissenschaft studiert. 2001 war er Wissen­schaft­licher Mitarbeiter am Institut für Kommunikations­wissenschaft der Universität Erfurt. Von 2002 bis 2008 war er Wissen­schaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistik- und Kommunikations­wissenschaft der Freien Universität Berlin und hat zum Thema Nachrichten­werttheorie promoviert. Die Dissertation trägt den Titel „Nachrichten im Interesse der Zuschauer. Eine konzeptionelle und empirische Neu­bestimmung der Nachrichten­wert­theorie“. 2008 hat er in die freie Wirtschaft gewechselt und war Chef­projekt­leiter am Institut „House of Research“. 2009 wechselte Benjamin Fretwurst wieder in die Wissenschaft an das Institut für Publizistik­wissenschaft und Medien­forschung (IPMZ) der Universität Zürich und ist dort seitdem als Wissen­schaftli­cher Mitarbeiter (Oberassistent) tätig. 2011 hat er an der Freien Universität die Professur der Arbeitsstelle „Medien­analysen/ For­schungs­methoden“ vertreten und vertritt 2013 die Professur „Kom­munikations­theorie/ Medien­wirkungs­forschung“.

> Kontakt

 
       
 

Tobias Frey, M.A., Projektmitarbeiter


Tobias Frey hat an der Universität Zürich Publizistik- und Kommunikations­wissenschaften, Soziologie und Psychologie studiert und 2013 mit dem Master in Publizistik- und Kommunikations­wissenschaften zum Thema „Theoretische Weiter­entwicklung des Uses-and-Gratifications-Ansatzes und empirische Anwendung im Rahmen der interaktiven Nutzung von Onlinezeitungen“ abgeschlossen. Am Institut für Publizistik­wissenschaft und Medien­forschung der Universität Zürich (IPMZ) war er 2013 im Rahmen von mehreren Projekten als Projekt­mitarbeiter beschäftigt. Seit 2013 Übernimmt Tobias Frey bei IaKom im Rahmen der Evaluation von Kommunikations­kampagnen im Gesundheits­bereich die Daten­analyse und –dokumentation in Forschungs­berichten sowie die Planung und Durchführung von Prozess­evaluationen.

> Kontakt

       
 

Prof. Dr. Thomas N. Friemel, Vorsitzender Geschäftsführer


Thomas N. Friemel hat an der Universität Zürich Publizistik­wissenschaft, Wirtschafts­wissen­schaften und Sozial­psychologie studiert und 2008 mit einer Arbeit zur „Medien­nutzung im Sozialen Kontext“ promoviert. Von 2004 bis 2008 war er Assistent und von 2008 bis 2012 Oberassistent am Institut für Publizistik­wissenschaft und Medien­forschung der Universität Zürich (IPMZ). 2011-12 hat er die Professur für öffentliche Kommunikation am Institut für Medien und Bildungs­technologie (imb) der Universität Augsburg vertreten. 2013 bis 2016 war er Professor für Kommunikations- und Medien­wissenschaft mit dem Schwerpunkt Methoden­innovation am ZeMKI, Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informations­forschung der Universität Bremen. Seit 2017 ist Thomas Friemel Professor für Kommunikations- und Medien­wissenschaft mit dem Schwerpunkt Mediennutzung und Medienwirkung am IPMZ, Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich. Seit 2009 ist er zudem Lehr­beauftragter an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich (ETH). 2010 war er als Visiting Scholar an der Annenberg School for Communication an der University of Pennsylvania (Philadelphia) und unterrichtete an der Renmin University in Peking. 2016 - 2017 war er Visiting Scholar am Department of Sociology an der Harvard University (Cambridge; MA) und Visiting Faculty am National Institutes of Health, National Human Genome Research Institute, Social and Behavioral Research Branch.

> Kontakt

> friemel.com