iaKom Institut für angewandte Kommunikationsforschung  Kontaktseite iaKom Institut für angewandte Kommunikationsforschung  Home

 

       
 

IaKom wählt die Forschungsmethoden so aus dass sie für die Beantwortung der Forschungsfragen angemessen sind. Dies umfasst sowohl qualitative als auch quantitative Methoden.

 
       
   

Erhebungsemthoden


Zum Repertoire von IaKom gehören quantitative Befragungen und Inhaltsanalysen mit experimentellem und nicht-experimentellem Design. Ebenfalls vielfältig eingesetzt werden die qualitativen Verfahren der Dokumentenanalysen, Expertenbefragungen, Fokusgruppengespräche, Real-Time-Respons-Messungen (RTR), Delphi-Befragungen und Leit­faden­inter­views.

IaKom hat in Zusammenarbeit mit Demoscope erfolgreich den Einsatz von Online-Zeigematerial in konventionellen CATI-Interviews getested. Diese Methodenkombination erlaubt die Vorteile verschiedener Befragungsmodi in einer Kosteneffektiven weise zu vereinen.

       
   

Analysemethoden


Die Kompetenzen auf dem Gebiet der Analysemethoden erstrecken sich über elaborierte statistische Verfahren. Zu den grundlegenden Analyseverfahren gehören Tabellenanalysen und grafische Darstellungen von Verteilungen und Kennwerte empirischer Daten. Da die Welt nicht monokausal ist, werden Erklärungen für interessierende Phänomene mit Hilfe einfacher und multivariater Statistik bearbeitet. Dazu zählen vor allem Varianz- und Regressionsanalysen zur Erklärung einzelner Phänomene, Strukturgleichungsmodelle (SEM) zur Auflösung komplexerer Zu­sammen­hänge und Multi­level­analysen zum Beispiel bei Vergleichen zwischen Ländern oder Sprachregionen. Da Wirkungen von Kampagnen oder politischen Diskursen sich über die Zeit erst entwickeln müssen, arbeitet IaKom mit Wachstums­kurven­modellen und Zeitreihen­analysen.